Imple­men­tie­rung

Kon­zern­rech­nungs­le­gung

Ein­füh­rung einer Kon­zern­rech­nungs­le­gung, Auf­bau von Repor­ting-Struk­tu­ren und Umstel­lung auf IFRS

Die Inter­na­tio­nal Finan­cial Repor­ting Stan­dards (IFRS) sind seit dem 1. Janu­ar 2005 in der Euro­päi­schen Uni­on ver­pflich­tend für die Kon­zern­ab­schlüs­se aller bör­sen­no­tier­ten Unter­neh­men anzu­wen­den. Auch für nicht bör­sen­no­tier­te Unter­neh­men kann die Auf­stel­lung eines Jah­res­ab­schlus­ses nach IFRS von Vor­teil oder not­wen­dig sein, wenn z. B. aus­län­di­sche Anteils­eig­ner invol­viert sind. Im Unter­schied zum deut­schen HGB sind die IFRS nicht vor­ran­gig durch das Vor­sichts­prin­zip geprägt, und Abschlüs­se nach IFRS sind kei­ne Aus­schüt­tungs- und Steu­er­be­mes­sungs­grund­la­ge. Die Infor­ma­ti­ons­funk­ti­on für den Inves­tor steht im Mit­tel­punkt der Bilan­zie­rung und Bericht­erstat­tung. Jedoch sind vie­le Unter­neh­men nicht mit den kom­ple­xen IFRS-Vor­schrif­ten ver­traut, der Infor­ma­ti­ons­be­darf zur Anwen­dung der IFRS ist sehr groß und die Bin­dung per­so­nel­ler und finan­zi­el­ler Kapa­zi­tä­ten für die Umstel­lung bzw. die anschlie­ßen­de Bericht­erstat­tung sind erheb­lich.

Unse­re Dienst­leis­tun­gen umfas­sen dabei: 

  • Sen­si­ti­vi­täts­ana­ly­se und Mit­ar­bei­ter­schu­lung (Work­shops)
  • Pro­jekt­pla­nung und Pro­jekt­ma­nage­ment
  • Beglei­tung der sys­tem­sei­ti­gen Umstel­lun­gen
  • Nach­hal­ti­ge Opti­mie­rung des Aus­wei­ses von Ertrags- und Finanz­kenn­zah­len
  • Erstel­lung unter­neh­mens­in­ter­ner Bilan­zie­rungs­richt­li­ni­en
  • Auf­bau von Repor­ting-Struk­tu­ren (Reporting­pa­cka­ges, Kon­so­li­die­rungs­soft­ware etc.)
  • Beglei­tung oder Durch­füh­rung der Abschluss- und Anhan­ger­stel­lung in deut­scher und in eng­li­scher Spra­che

Grund­sätz­lich ver­ur­sacht die Umstel­lung der Rech­nungs­le­gung auf IFRS eine Viel­zahl von fach­li­chen und sys­tem­tech­ni­schen Fra­gen, die im Umstel­lungs­pro­zess gelöst wer­den müs­sen. Die Umstel­lung stellt meist einen tie­fen Ein­griff in bestehen­de Struk­tu­ren des Rech­nungs­we­sens und des Reportings dar.

Wir beglei­ten Sie hin­sicht­lich des voll­stän­di­gen Auf­ga­ben­spek­trums, das sich im Rah­men der Ein­füh­rung der IFRS und in der Fol­ge­zeit von der erst­ma­li­gen Anwen­dung bis hin zum regel­mä­ßi­gen Repor­ting und der Erstel­lung von Kon­zern­ab­schlüs­sen nach den IFRS ergibt.